Wählen Sie:
Bitte treffen Sie eine genauere Auswahl, damit wir Ihnen die passenden Produkte empfehlen können.

Was ist Glattleder?


Glattleder ist ein Sammelbegriff für alle Lederarten, die aus der "Narbenseite" (das ist die Oberseite der tierischen Haut. auf der z.B. beim Rind das Fell wuchs) gemacht werden.

Auch wenn es Glattleder heißt, kann das Erscheinungsbild je nach Art der abschließenden Veredelung (z.B. durch Beschichten, Präge, Lackieren usw.) strukturiert, genarbt, glatt oder geprägt sein.

Gibt es verschiedene Glattleder-Typen?

Je nach Art der Färbung und Veredelung lassen sich Glattleder in drei große Ledergruppen einteilen: Neben naturbelassenen, anspruchsvollen Rein-Anilin-Ledern gibt es die pigmentierten, pflegeleichten Leder. Deren goldene Mitte stellen die Semi-Anilin-Leder dar, die man als fast naturbelassen und dennoch alltagstauglich beschreiben kann. Der Unterschied in Kurzform: Nach der Durchfärbung bleibt Rein-Anilin unbehandelt, Semi-Anilin erhält eine oberflächliche Tönung mit Pigmentfarben und pigmentiertes Leder wird mit einer stärkeren bis starken Farbdeckschicht überzogen. Das klingt kompliziert, bedeutes aber nichts anderes, als dass sich durch diese Kriterien für jeden Geschmack und jede Verwendungsmöglichkeit das richtige Leder finden lässt.